Es drohen massive Pensionsverluste, die leicht zu vermeiden sind

Die aktuellen massiven Preissteigerungen werden zu erheblichen, dauerhaften Pensionskürzungen führen – wenn keine raschen Korrekturen erfolgen. Grund dafür sind derzeit geltende Bestimmungen, wie etwa die von der derzeitigen Bundesregierung selbst eingeführte Aliquotierung der ersten Pensionsanpassung. Sachlich gibt es dafür ohnehin keine Begründung. Frauen sind aufgrund der schrittweisen Anhebung des Pensionsalters besonders von den Kürzungen betroffen. Darüber hinaus resultieren aus der Aliquotierung bereits jetzt völlig widersinnige, starke Anreize für einen möglichst frühen Pensionsantritt. Die Verantwortlichen müssen endlich rasch handeln, sonst kommt es zu sozialen Verwerfungen, die eigentlich leicht zu verhindern wären. weiterlesen

7 Herausforderungen durch die Klimakrise an den Sozialstaat

Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass die Klimakrise nicht droht, sondern bereits höchst akut ist – und das mit massiven Auswirkungen auf den Sozialstaat. Die dadurch entstehenden Herausforderungen sind vielfältig und reichen von neuen Gesundheitsrisiken bis hin zur Finanzierung des Sozialstaates. Je früher diese Risiken einkalkuliert und Maßnahmen ergriffen werden, desto eher wird es gelingen, aus der unverzichtbaren ökologischen Transformation auch eine soziale zu machen. weiterlesen

7 Ansätze, wie das Soziale in den ökologischen Umbau kommt

Die Klimakrise ist gekommen, um zu bleiben. Aber noch ist Zeit, den Übergang in eine klimaneutrale Wirtschaft zu bewältigen, die Biodiversität zu erhalten und die Auswirkungen der Klimaerhitzung stark einzudämmen. Das erfordert aber enorme Anstrengungen auf allen Ebenen – auch im Bereich der Sozialpolitik. Hier sind sieben Ansätze, wie die „sozial-ökologische Transformation“ auch tatsächlich eine soziale werden kann. weiterlesen

Stillstand in der Frauen*- und Gleichstellungspolitik beenden!

Krieg, Klimakrise und die Folgen der Covid-Pandemie verstärken Ungleichheiten in einem bislang nicht gekannten Ausmaß. Gleichstellungspolitiken sind damit wichtiger denn je. Es fehlt in Österreich aber aktuell an Orten des Austausches, der Diskussion und an aktiver Gleichstellungspolitik. Die gemeinsam von AK Wien, IHS und WU Wien organisierte Tagung „Warum (wieder) Frauen* fördern? Von der Vergangenheit für aktuelle Herausforderungen lernen“ am 24. und 25. Oktober 2022 bot eine Plattform, um aktuelle Fragen der Frauen- und Gleichstellungspolitik zu diskutieren. weiterlesen

Herausforderungen bei der Wiener Mindestsicherung

Die Wiener Mindestsicherung ist das letzte finanzielle Auffangnetz für in Wien lebende Menschen. Verglichen mit den anderen Bundesländern steht Wien bei der sozialen Absicherung noch am besten da, obwohl das unter der vormaligen türkis-blauen Bundesregierung erlassene Sozialhilfegrundsatzgesetz den Handlungsspielraum der Stadtregierung begrenzt. Durch die Mindestsicherung lassen sich wichtige lebensnotwendige Bedürfnisse decken, Bezieher:innen leben dennoch unter der statistischen Armutsschwelle, und die aktuelle Energiekrise verschlimmert die Situation dramatisch. Unabhängig davon müssen grundsätzliche Probleme der Sozialhilfe und Mindestsicherung angesprochen werden. weiterlesen

Preissteigerungen und Energiearmut in Wien: ein Rückblick auf 2022

Das Jahr 2022 verzeichnete die höchste Teuerungsrate seit Jahrzehnten: Im Jahresdurchschnitt betrug die Inflation 8,6 Prozent. Preise für Güter des täglichen Verbrauchs waren also im Schnitt fast ein Zehntel teurer als im Vorjahr. Die Teuerung trifft jedoch nicht alle Haushalte und auch nicht alle Bundesländer gleich. Abgesehen von deutlichen Diskrepanzen in der Möglichkeit der selbstständigen finanziellen Abfederung verfügen Haushalte je nach Einkommen auch über verschiedene Konsummuster, die sie bei Preissteigerungen unterschiedlich vulnerabel machen. Wenn das verstärkt die Grundbedürfnisse Wohnen, Energie & Ernährung betrifft, kann die Teuerung zur existenziellen Bedrohung werden. weiterlesen

Die AutorInnen

avatar for Renate AnderlRenate Anderl

AK-Präsidentin

avatar for Margit Schratzenstaller-AltzingerMargit Schratzenstaller-Altzinger

Margit Schratzenstaller-Altzinger ist Referentin für Öffentliche Finanzen am WIFO (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) im Forschungsbereich "Makroökonomie und Europäische Wirtschaftspolitik". Zudem ist sie Expertin im Österreichischen Fiskalrat, Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Mitglied im Kuratorium des Europäischen Forum Alpbach und des KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung.

avatar for Julia GroißJulia Groiß

Julia Groiß war als Forschungsassistentin in der Abteilung für Frauen und Familie der Kammer für Arbeiter und Angestellte in Wien tätig und absolvierte das Masterstudium der Volkswirtschaftslehre an der WU Wien.

avatar for Alina BradAlina Brad

Alina Brad ist Senior Scientist am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und forscht u. a. zu Klimapolitik und Fragen der sozial-ökologischen Transformation.

avatar for Angela PfisterAngela Pfister

Angela Pfister ist Ökonomin in der volkswirtschaftlichen Abteilung des ÖGB.

avatar for Fabian GamperFabian Gamper

Fabian Gamper ist Sozialversicherungsrechtsexperte der Arbeiterkammer Wien.

avatar for Christoph StreisslerChristoph Streissler

ist als Referent in der Abteilung Umwelt und Verkehr der AK Wien unter anderem für Klimapolitik zuständig

avatar for Dorothea HerzeleDorothea Herzele

Referentin für Energiepolitik in der Abteilung Wirtschaftspolitik der AK Wien

avatar for Christoph HermannChristoph Hermann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei FORBA (Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt) mit den Arbeitsschwerpunkten Vergleichende politische Ökonomie, Privatisierung, Politik der Arbeit, Beschäftigung und soziale Sicherung, Gewerkschaften und industrielle Beziehungen; Lektor am Institut für Staats- und Politikwissenschaft der Universität Wien.

avatar for Christina SiegertChristina Siegert

Christina Siegert ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Soziologie der Universität Wien.

avatar for Gerald GogolaGerald Gogola

Gerald Gogola ist Ökonom in der Abteilung für Grundlagen- und Forschungsangelegenheiten im Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

avatar for Richard RuziczkaRichard Ruziczka

Richard Ruziczka ist Jurist und Mitarbeiter in der Abteilung Umwelt & Verkehr in der AK Wien.

avatar for Sascha ErnsztSascha Ernszt

Vorsitzender der Österreichischen Gewerkschaftsjugend

avatar for Gabi Tremmel-YakaliGabi Tremmel-Yakali

Gabi Tremmel-Yakali ist Leiterin der Abteilung Interessenpolitik der AK Burgenland.

avatar for Carolin VollmannCarolin Vollmann

Carolin Vollmann arbeitet seit 2016 als Referatsleiterin in der internationalen Abteilung des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Zuvor arbeitete sie sowohl beim Internationalen Gewerkschaftsbund als auch bei der Internationalen Arbeitsorganisation in Genf.

avatar for Oliver PrausmüllerOliver Prausmüller

Oliver Prausmüller ist Referent in der Abteilung EU & Internationales der Arbeiterkammer Wien mit den Schwerpunkten Außenwirtschafts- und Handelspolitik. Zudem ist er als Lektor (Universität Wien, FH bfi Wien) tätig und in der Redaktion der Zeitschrift „Kurswechsel“ aktiv.

avatar for Sonja SpitzerSonja Spitzer

Sonja Spitzer ist Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Universität Wien.

avatar for Martin StuberMartin Stuber

Martin Stuber ist Referatsleiter Infrastruktur und Mobilitätspolitik des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).

Über diesen Blog

Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

A&W Blog leuchtet Hintergründe aus und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Dabei beziehen wir klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen.

Themen
MENÜ