Wie prekär ist digitale Plattformarbeit? Einblicke in strukturelle Prekarisierung durch private Regulierung, finanzielle Ausbeutung und soziale Kontrolle auf Online-Plattformen.

Neben innovativem Potenzial stellt Plattformarbeit ein Risiko der Prekarisierung für die Arbeitswelt dar. Durch Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) wird auf Plattformen nicht nur Arbeitsrecht umgangen, sondern im privaten Interesse der Plattformunternehmen reguliert. Die ArbeiterInnen übernehmen das volle unternehmerische Risiko bei gleichzeitig sinkender Entlohnung und unter strenger algorithmischer Kontrolle. Um die Zukunft der Plattformarbeit im Interesse der ArbeitnehmerInnen zu gestalten, muss diese deshalb nicht nur im Zuge der Digitalisierung, sondern auch der Neoliberalisierung des Arbeitsmarktes verstanden werden. weiterlesen

Der Arbeitsmarkt ist (noch immer) im Corona-Krisenmodus

Die Corona-Krise dauert weiter an, ein Lockdown folgt dem anderen, und der Arbeitsmarkt bleibt auch im Februar 2021 im Krisenmodus: Vor allem arbeitslose Frauen, junge Erwachsene und Langzeitarbeitslose haben es besonders schwer. Doch die Corona-bedingte Arbeitslosigkeit zieht sich quer durch die Gesellschaft. Es braucht rasch ein politisches Gegensteuern: mehr Geld für Ausbildungen, eine bessere Existenzsicherung während der Arbeitslosigkeit, mehr Personal im AMS und vor allem eine Jobgarantie für Langzeitarbeitslose. weiterlesen

Die Kreislaufwirtschaft als Weg zu nachhaltiger Erwerbsarbeit

Die Rolle von Erwerbsarbeit findet im Kampf gegen den Klimawandel immer noch zu wenig Berücksichtigung, dabei ist der Produktionsbereich der mit Abstand größte Emissionsverursacher. Die derzeit sehr hohe Arbeitslosigkeit macht eine Debatte über die Klimafreundlichkeit von Jobs schwierig, die Kontroverse um das „Environment versus Jobs“-Dilemma steckt in einer Pattsituation. Der populäre Vorschlag, „Green Jobs“ zu schaffen, blendet die dabei geschaffenen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen oft aus und ignoriert damit die vielfältigen sozialen Ansprüche an Erwerbsarbeit. Soziale Unternehmen, die in der Kreislaufwirtschaft tätig sind, zeigen als Leuchttürme zukunftsfähiger Beschäftigungsmöglichkeiten Wege aus diesem Dilemma. weiterlesen

BetriebsrätInnen: Ambivalente Einschätzungen zu Kurzarbeit und Homeoffice

Mit der Corona-Kurzarbeit konnten auf breiter Ebene Arbeitsplätze gesichert werden. Das Homeoffice entpuppte sich als innovative Arbeitsform, die aller Voraussicht nach über die Pandemie hinaus Beständigkeit entwickeln wird. Konkret und in der Praxis führen die beiden sozialen Innovationen zu ambivalenten Begleiterscheinungen oder Nebenwirkungen, die interessenpolitisch bedeutsam sind. Dies ist jedenfalls das Ergebnis der aktuellen ISW-Betriebsrätebefragung, einer Erhebung unter den Betriebsratsvorsitzenden Oberösterreichs, die von Dezember 2020 bis Jänner 2021 durchgeführt wurde. weiterlesen

Solidarität mit LeiharbeiterInnen? (K)ein Ding der Unmöglichkeit!

Es ist unklar, ob StammarbeiterInnen LeiharbeiterInnen als Bedrohung oder als Absicherung wahrnehmen. Während es aus unternehmerischer Sicht durchaus Kalkül sein kann auf Leiharbeit und andere Formen der Auslagerung zurückzugreifen, um Kollektivgefühle zu unterbinden und zudem betriebliche Mitbestimmung zu schwächen, kann der Betriebsrat die Spielregeln der Leiharbeit und somit ihre Auswirkung auf die StammarbeiterInnen mitgestalten. In einer Studie, die dem vorliegenden Blogbeitrag zugrunde liegt, wurden Betriebsratsmitglieder zu den Faktoren, die auf die Position von LeiharbeiterInnen innerhalb der Belegschaft einwirken, befragt. Rahmenbedingungen sollten bestmöglich gestaltet werden, um den Grundstein für Solidarität in einer gemischten Belegschaft zu legen. weiterlesen

„Traumberuf“ PilotIn und FlugbegleiterIn?

Angetrieben durch die technologischen Fortschritte seit dem Beginn der gewerblichen Luftfahrt in den 1920ern und dem massiv gestiegenen Preiswettbewerb der letzten Jahre unter den Fluggesellschaften, hat sich das Berufsbild des fliegenden Personals massiv verändert. Vom ehemaligen Traumberuf, der mit Exklusivität, Weltoffenheit und Status verbunden war, entwickeln sich die Berufsbilder PilotIn und FlugbegleiterIn immer mehr zu äußerst stressbelasteten Tätigkeiten mit vergleichsweise hohen Gesundheitsrisiken, die zudem mit zunehmend prekären Beschäftigungsbedingungen und Gehältern einhergehen, wie eine aktuelle Studie aufzeigt. weiterlesen

Die AutorInnen

avatar for Julian BankJulian Bank

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Sozialökonomie der Universität Duisburg-Essen und Herausgeber des Blogs Verteilungsfrage.org

avatar for Karin Zauner-LohmeyerKarin Zauner-Lohmeyer

Karin Zauner-Lohmeyer ist Sprecherin der Europäischen Bürgerinitiative "Housing for All", Wien.

avatar for Judith DerndorferJudith Derndorfer

arbeitet als Ökonomin am Forschungsinstitut Economics of Inequaltity der Wirtschaftsuniversität Wien.

avatar for Elisabeth SpringlerElisabeth Springler

Elisabeth Springler ist Ökonomin und Studiengangsleiterin an der FH des BFI Wien. Ihre Forschungsinteressen umfassen Fragen der Europäischen Integration, Geldtheorie und -politik und postkeynesianische Ansätze.

avatar for Gloria GruberGloria Gruber

Gloria Gruber ist Sozialwissenschaftlerin und ist Referentin für Sozialpolitik in der Arbeiterkammer Wien.

avatar for Josef WössJosef Wöss

Leiter der Abteilung Sozialpolitik der AK Wien

avatar for Florian KandutschFlorian Kandutsch

Florian Kandutsch ist wissenschaftlicher Projektmitarbeiter und Doktorand am Institut für Volkswirtschaftslehre an der Alpen-Adria-Universität (AAU) Klagenfurt.

avatar for Thomas BulantThomas Bulant

Thomas Bulant ist Schul- und Dienstrechtsexperte in der Gewerkschaft der Pflichtschullehrerinnen und Pflichtschullehrer und Vorsitzender Stellvertreter der GÖD-ARGE Lehrerinnen; Lehrbeauftragter in PädagogInnenaus- und -fortbildung zu Schulrechtsfragen.

avatar for Elisa SchwärzlerElisa Schwärzler

Elisa Schwärzler studiert im Masterstudiengang „Socio-Ecological Economics and Policy“ an der Wirtschaftsuniversität Wien und forscht in ihrer Masterarbeit zur Arbeitsqualität von CrowdworkerInnen.

avatar for Angelika HaisAngelika Hais

Berufsrechtsexpertin der Abteilung Gesundheitswesen und ArbeitnehmerInnenschutz der AK Niederösterreich

avatar for Markus KozaMarkus Koza

Ökonom, Vorsitzender der Unabhängigen GewerkschafterInnen (UG) im ÖGB und Mitglied des ÖGB-Vorstandes

avatar for Christian BunkeChristian Bunke

ist freier Journalist, hauptsächlich beschäftigt er sich mit sozialen, wirtschaftspolitischen und gewerkschaftlichen Themen in Großbritannien, Deutschland und Österreich.

avatar for Margit Schratzenstaller-AltzingerMargit Schratzenstaller-Altzinger

Margit Schratzenstaller-Altzinger ist Referentin für Öffentliche Finanzen am WIFO (Österreichisches Institut für Wirtschaftsforschung) im Forschungsbereich "Makroökonomie und Europäische Wirtschaftspolitik". Zudem ist sie Expertin im Österreichischen Fiskalrat, Lehrbeauftragte an der Universität Wien, Mitglied im Kuratorium des Europäischen Forum Alpbach und des KDZ – Zentrum für Verwaltungsforschung.

avatar for Klemens HimpeleKlemens Himpele

Klemens Himpele leitet die Abteilung Wirtschaft, Arbeit und Statistik der Stadt Wien.

avatar for Katharina KeilKatharina Keil

Katharina Keil absolvierte den Master Socio-Ecological Economics and Policy an der WU Wien. Ihre Themenschwerpunkte sind ökologische Makroökonomik und sie engagiert sich für Klimagerechtigkeit und plurale Ökonomik.

avatar for Marion WeckesMarion Weckes

Marion Weckes leitet das Referat Börsennotierte Unternehmen und Corporate Governance im Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung. Sie forscht zu Themen im Bereich Corporate Governance und berät Aufsichtsräte. Zudem ist sie selbst langjährige Aufsichtsrätin.

avatar for Michaela SchmidtMichaela Schmidt

Referentin für Konjunktur- und Verteilungspolitik in der Abteilung Wirtschaft der Arbeiterkammer Salzburg.

avatar for Christoph KunzChristoph Kunz

Referent für europapolitische Themen und Datenschutzrecht in der Arbeiterkammer Niederösterreich

Über diesen Blog

Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

A&W Blog leuchtet Hintergründe aus und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Dabei beziehen wir klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen.

Facebook

Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog4 hours ago
Eine pandemiebedingte Sozial- und Wirtschaftskrise, und die Klima- und Pflegekrise längst in der Warteschlange – auf welche Investitionen können und sollten wir jetzt setzen, um daraus Chancen zu machen? Die neue Podcast-Folge des Arbeit&Wirtschaft Magazins zum Thema, wie wir uns aus der Krise investieren.
Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog1 day ago
Die Corona-Pandemie hat in einigen Bereichen wie ein Vergrößerungsglas bei Missständen fungiert. Der jüngst aufgedeckte Skandal um die Produktionsbedingungen bei Hygiene Austria hat ein weiteres Problemfeld aufgezeigt: Leiharbeit. Sie geriet allerdings auch schon zu Beginn der aktuellen Krise in die Schlagzeilen, als die Post in mehreren Verteilerzentren mit Corona-Clustern kämpfte - ein Beitrag des Arbeit&Wirtschaft Magazins.
Themen
MENÜ