„Traumberuf“ PilotIn und FlugbegleiterIn?

Angetrieben durch die technologischen Fortschritte seit dem Beginn der gewerblichen Luftfahrt in den 1920ern und dem massiv gestiegenen Preiswettbewerb der letzten Jahre unter den Fluggesellschaften, hat sich das Berufsbild des fliegenden Personals massiv verändert. Vom ehemaligen Traumberuf, der mit Exklusivität, Weltoffenheit und Status verbunden war, entwickeln sich die Berufsbilder PilotIn und FlugbegleiterIn immer mehr zu äußerst stressbelasteten Tätigkeiten mit vergleichsweise hohen Gesundheitsrisiken, die zudem mit zunehmend prekären Beschäftigungsbedingungen und Gehältern einhergehen, wie eine aktuelle Studie aufzeigt. weiterlesen

Der Arbeitsmarkt ist (noch immer) im Corona-Krisenmodus

Die Corona-Krise dauert weiter an, ein Lockdown folgt dem anderen, und der Arbeitsmarkt bleibt auch im Februar 2021 im Krisenmodus: Vor allem arbeitslose Frauen, junge Erwachsene und Langzeitarbeitslose haben es besonders schwer. Doch die Corona-bedingte Arbeitslosigkeit zieht sich quer durch die Gesellschaft. Es braucht rasch ein politisches Gegensteuern: mehr Geld für Ausbildungen, eine bessere Existenzsicherung während der Arbeitslosigkeit, mehr Personal im AMS und vor allem eine Jobgarantie für Langzeitarbeitslose. weiterlesen

Aktionsplan für eine sozialere Europäische Union – Chance auf eine neue Sozialarchitektur in Europa

Wenngleich der Aktionsplan schon lange vor der COVID-19-Pandemie angekündigt wurde, trifft er genau den Nerv der Zeit: Ein Jahr nach ihrem Ausbruch leben Millionen Europäer*innen in Armut, die Arbeitslosigkeit ist auf einem Rekordniveau, die Arbeitsbedingungen sind vielfach prekär, und die Beschäftigten in systemrelevanten Berufen – vor allem Frauen – sind einer Dauerbelastung ausgesetzt. Mit dem Aktionsplan will die Europäische Kommission die sozialen Herausforderungen und Probleme bekämpfen und zugleich einen Schritt in Richtung „Zukunft Europas“ gehen. weiterlesen

Im Zeichen von Klimakrise und digitaler Revolution: Strukturwandel im 21. Jahrhundert

Gerade erst vor ein paar Jahren hat das neue Jahrtausend begonnen, und bereits jetzt waren und sind einige globale Krisen zu verzeichnen. Die „Dot-com Bubble“ (2001), die Finanzkrise (2008), die Corona-Pandemie (2020) und die Klimakrise – um nur einige aktuelle und besonders herausfordernde zu nennen – sind Teil einer schon seit Längerem diagnostizierten „Vielfachkrise“. Das Wort „Krise“ (vom griechischen krisis) bedeutet Entscheidung, Zuspitzung oder entscheidende Wendung. Krisen sind demnach ein Kumulationspunkt, an dem es notwendig wird, sich mit bereits zuvor abzeichnenden strukturellen Wandlungen auseinanderzusetzen und mit ihnen umzugehen. Diese Herangehensweise kann auch auf die Verlaufsformen und Auswirkungen des durch Ökologisierung – insbesondere Dekarbonisierung – und Digitalisierung bedingten gegenwärtigen Strukturwandels angewendet werden. Aus dieser Perspektive handelt es sich im Kern um eine Frage der politischen und wirtschaftlichen Gestaltung. Nicht Naturgesetze entscheiden, wie sich die Veränderung auf uns und unser Leben auswirkt, sondern die politische und gesellschaftliche Willensbildung. weiterlesen

Gender Pay Gap – Gleiche Entlohnung für Frauen immer noch keine Realität

Das Gleichbehandlungsgesetz verbietet die ungleiche Entlohnung gleicher oder gleichwertiger Arbeit zwischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. In der Realität verdienen Frauen jedoch nach wie vor weniger als Männer. Mehr als die Hälfte des so genannten Gender-Pay-Gaps bleibt selbst unter Heranziehung unterschiedlicher Faktoren (Bildung, Beruf, Branche etc.) unerklärt, weshalb es sich bei diesem „Rest“ um eine geschlechtsspezifische Entgeltdiskriminierung handelt. weiterlesen

Die AutorInnen

avatar for Hilde WeissHilde Weiss

Hilde Weiss ist Universitätsprofessorin für Soziologie an der Universität Wien mit den Arbeitsschwerpunkten soziale Ungleichheit und Gerechtigkeit, Migration und Integration sowie Antisemitismus.

avatar for Daniel LehnerDaniel Lehner

Sozialwissenschaftler in Wien

avatar for Jens MartensJens Martens

Jens Martens ist Geschäftsführer des Global Policy Forums und Koordinator der globalen „Civil Society Reflection Group on the 2030 Agenda for Sustainable Development“.

avatar for Kenneth HaarKenneth Haar

Kenneth Haar ist Forscher bei Corporate Europe Observatory. Er hat gemeinsam mit Co-Autorin Rachel Tansey die Studie "Über influential? How the gig economy’s lobbyists undermine social and workers rights" verfasst.

avatar for Jakob KapellerJakob Kapeller

Professor für Sozioökonomie mit Schwerpunkt Plurale Ökonomik am Institut für Sozioökonomie der Universität Duisburg-Essen, Vorstand des Forschungsinstituts für die Gesamtanalyse der Wirtschaft (ICAE) in Linz und Herausgeber des Heterodox Economics Newsletters.

avatar for Julia AdlgasserJulia Adlgasser

Referentin für den Bereich Sozialversicherung und Gesundheit in der Abteilung Sozialversicherung der AK Wien

avatar for Sebastian GechertSebastian Gechert

Wissenschaftlicher Mitarbeiter für Steuer- und Finanzpolitik am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in Düsseldorf

avatar for Jorge UxóJorge Uxó

Ökonom der Universität Castilla – La Mancha

avatar for Wolfgang MarksWolfgang Marks

Wolfgang Marks ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei „Globale Verantwortung – Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre Hilfe“.

avatar for Lukas NeißlLukas Neißl

Lukas Neißl ist Generalsekretär der International Conference of Labour and Social History (ITH).

avatar for Werner MuhmWerner Muhm

Ehemaliger Direktor der Arbeiterkammer Wien

avatar for Eberhard EichenhoferEberhard Eichenhofer

Eberhard Eichenhofer ist Professor mit Schwerpunkt auf internationales Arbeits- und Sozialrecht. Er ist Mitherausgeber von juristischen Zeitschriften und Kommentaren. Zuletzt ist sein Lehrbuch zu Sozialrecht erschienen.

avatar for Sarah BrucknerSarah Bruckner

Referentin für Europarecht in der Abteilung EU & Internationales der AK Wien

avatar for Michael GogolaMichael Gogola

Michael Gogola ist Jurist und arbeitet in der Grundlagenabteilung sowie der Abteilung Arbeit & Technik der Gewerkschaft GPA. Er beschäftigt sich unter anderem mit den Themen Arbeitszeit, Digitalisierung und Datenschutz sowie mit Rechtsfragen der modernen Arbeitswelt.

avatar for Melanie OssbergerMelanie Ossberger

Projektreferentin "Menschenrechte ins Ernährungssystem", FIAN Österreich, www.fian.at

avatar for Alexander SzöllösyAlexander Szöllösy

Dr. Alexander Szöllösy ist Projektleiter und Regionalentwickler (mit Schwerpunkt Arbeitsmarktpolitik) bei progressNETZ.

avatar for Jürgen GlaserJürgen Glaser

Jürgen Glaser ist Professor für Angewandte Psychologie und Leiter des Instituts für Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Seit fast 30 Jahren richten sich seine Forschungsschwerpunkte auf die Analyse und Gestaltung interaktiver Arbeit im Gesundheitswesen (insbesondere in verschiedenen Feldern der Pflege), die betriebliche Prävention von psychischem Stress und Burnout sowie die Förderung von Arbeitsfreude, Kreativität und Persönlichkeit in der Arbeit.

avatar for Christian SeubertChristian Seubert

Christian Seubert ist Arbeits- und Organisationspsychologe und promovierte zum Thema humanorientierte Arbeitsgestaltung. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. In seiner praktischen und wissenschaftlichen Tätigkeit beschäftigt er sich mit den Auswirkungen von Beschäftigungs- und Arbeitsbedingungen auf Gesundheit sowie mit individuellen und organisationalen Ansätzen der Prävention, der Gesundheitsförderung und des Gesundheitsmanagements.

Über diesen Blog

Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

A&W Blog leuchtet Hintergründe aus und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Dabei beziehen wir klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen.

Facebook

Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog13 hours ago
Fliegen! Vom ehemaligen Traumberuf, der mit Exklusivität, Weltoffenheit und Status verbunden war, entwickeln sich die Berufsbilder PilotIn und FlugbegleiterIn immer mehr zu äußerst stressbelasteten Tätigkeiten mit vergleichsweise hohen Gesundheitsrisiken, zunehmend prekären Beschäftigungsbedingungen:
https://awblog.at/traumberuf-pilotin-und-flugbegleiterin/
Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog2 days ago
Der andauernde Corona-Ausnahmezustand stürzt immer mehr Menschen in existenzielle Krisen. Doch während die einen um ihr Überleben kämpfen, machen die anderen inmitten der Krise auch noch satte Profite. Corona legt ein System offen, das immer wieder Krisen produziert. Wie ähnlich sind sich diese Krisen im Kapitalismus? Und warum lernen wir als Gesellschaft nichts daraus? Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister im Podcast des Arbeit&Wirtschaft Magazin.
Themen
MENÜ