Grenzüberschreitende Studien in Österreich – ein boomendes Geschäftsmodell

Die Zahl der ausländischen Studienangebote in Österreich steigt stetig: Mittlerweile gibt es bereits über 300 derartige Studien, die kaum an gesetzliche Vorschriften in Österreich gebunden sind – denn ihr formaler Sitz befindet sich im Ausland. Meist richten sich die Angebote an Berufstätige, von denen hohe Gebühren eingenommen werden, zum Teil sogar über 20.000 Euro. Über Lehrinhalte, Qualität, Lehrende sowie Studierende und Akzeptanz der ausländischen Abschlüsse am Arbeitsmarkt weiß man jedoch sehr wenig. Im Unterschied zu anderen Ländern müssen solche Angebote in Österreich derzeit zumindest gemeldet werden, aber auch das könnte bald Geschichte sein. Eine Analyse dieser boomenden Grauzone. weiterlesen

Wie kann man die Löhne in Mittel- und Osteuropa nachhaltig steigern und den Auswanderungsdruck dämpfen?

Das Wachstum der realen Bruttostundenlöhne in den acht mittel- und osteuropäischen Ländern der EU (Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn) war noch bis vor Kurzem sehr verhalten. Dies ist umso erstaunlicher, weil die starke Auswanderung nach Westeuropa, darunter auch nach Österreich, das Angebot an verfügbaren Arbeitskräften vor Ort massiv reduzierte. Was sollte man tun, um ein nachhaltiges Lohnwachstum in Mittel- und Osteuropa zu erzielen und damit die Anreize für die lokale Bevölkerung zu mindern, im Ausland einen Job zu suchen? Dafür sind einerseits industriepolitische Maßnahmen und andererseits institutionelle Reformen notwendig, die die Verhandlungsposition von ArbeitnehmerInnen stärken. weiterlesen

Integration wird gefordert, Mittel dafür werden gestrichen

In der Vorwoche hat das Buch "Kulturkampf im Klassenzimmer" (erschienen im von Red Bull-Sender "Servus-TV" querfinanzierten QVV-Verlag) das Thema medial aufgewühlt. Nun fordert die Wiener ÖVP mediengerecht mehr Maßnahmen zur Integration von streng gläubigen muslimischen SchülerInnen und Eltern in der Schule. Dass gleichzeitig von der Bundesregierung die Mittel für Integrationsarbeit an Schulen gerade massiv gekürzt werden, das wird dabei vernachlässigt. Auf dem Rücken der SchülerInnen und auf Kosten der Integration wird also Budget eingespart, während gleichzeitig lautstark Integration eingefordert wird. weiterlesen

Die Sozialversicherungspläne der Regierung: Entmachtung der versicherten ArbeitnehmerInnen und Schwächung regionaler Versorgungsstrukturen

Die Bundesregierung plant, die neun Gebietskrankenkassen zu einer Österreichischen Gesundheitskasse zusammenzulegen. Die an sich schwer zu erklärenden Unterschiede zwischen den Leistungen für ArbeitnehmerInnen und jenen für BeamtInnen, Selbstständige und andere Gruppen werden dabei nicht angetastet. Stattdessen gefährdet die Zentralisierung maßgeschneiderte regionale Lösungen auf der Basis eines breiten Dialogs. Zudem erhalten die ArbeitgeberInnen eine Blockademöglichkeit bei Entscheidungen, die die versicherten ArbeitnehmerInnen betreffen – ein massiver Eingriff in die Selbstverwaltung. weiterlesen

Die AutorInnen

Sarah GodarSarah Godar

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Studiengang MA Tax Policy and Tax Administration an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Von Oktober bis Dezember 2013 Forschungsassistentin in der AK Wien.

Julia Bock-SchappelweinJulia Bock-Schappelwein

studierte Volkswirtschaft an der Universität Wien und ist Referentin am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) in den Bereichen Arbeitsmarkt, Bildung und Migration.

Florian WukovitschFlorian Wukovitsch

Referent für ökologische Ökonomie und Umweltpolitik in der Abteilung für Umwelt und Verkehr der AK Wien.

Helmut GahleitnerHelmut Gahleitner

Helmut Gahleitner ist Referent in der Abteilung Wirtschaftspolitik der AK Wien.

Manuela HiesmairManuela Hiesmair

Manuela Hiesmair ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Berufs- und Erwachsenenbildungsforschung an der Universität Linz.

Markus PauschMarkus Pausch

Markus Pausch ist Politikwissenschaftler in Salzburg. Er beschäftigt sich mit Fragen der Demokratie und der Zukunft der Europäischen Union. 2017 erschien sein Buch "Demokratie als Revolte. Zwischen Alltagsdiktatur und Globalisierung" im Nomos-Verlag.

Vasily AstrovVasily Astrov

Vasily Astrov ist Senior Economist am Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw).

Asiye SelAsiye Sel

ist Referentin in der Abteilung Frauen - Familie in der AK Wien

Manfred KrennManfred Krenn

Mitarbeiter der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), in Wien. Arbeitsschwerpunkte: personenbezogene Dienstleistungsarbeit (Pflege), Erfahrungswissen, ältere ArbeitnehmerInnen, Arbeitsorganisation, Arbeitsbeziehungen.

Michael TrinkoMichael Trinko

Michael Trinko ist Jurist im Referat für Rechts- und Kollektivvertragspolitik im ÖGB.

Miriam RehmMiriam Rehm

Referentin für Makroökonomie und Verteilung in der Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der AK Wien; Lektorin an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Herbert WasserbauerHerbert Wasserbauer

Koordinator der Anwaltschaftsarbeit der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar, www.dka.at

Petra VölkererPetra Völkerer

Petra Völkerer ist Ökonomin und Referentin im Brüsseler Büro der Bundesarbeitskammer (AK EUROPA).

Carlos Martin UrrízaCarlos Martin Urríza

Carlos Martín Urriza ist Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der größten spanischen Gewerkschaft CCOO.

Elisabeth Anna GüntherElisabeth Anna Günther

Elisabeth Anna Günther ist Sozialwissenschafterin und forscht zum Themenfeld Gender - Diversität - Organisation - Technik.

Josef FalkingerJosef Falkinger

Ökonom in Wien

Oliver GruberOliver Gruber

Oliver Gruber, Politologe & Kommunikationswissenschafter.
Referent für Migration/Integration/Sprachförderung in der Abteilung Bildungspolitik der AK Wien. Email: oliver.gruber@akwien.at

Martin SaringerMartin Saringer

Referent in der Abteilung Steuerrecht der Arbeiterkammer Wien.

Über diesen Blog

Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

A&W Blog leuchtet Hintergründe aus und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Dabei beziehen wir klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen.

Facebook

Arbeit&Wirtschaft
Arbeit&Wirtschaft1 day ago
Eine Schwächung der Arbeiterkammer und somit der gesamten Gewerkschaftsbewegung durch die Regierung hätte fatale Folgen.
Arbeit&Wirtschaft
Arbeit&Wirtschaft2 days ago
AK-Präsidentin Renate Anderl über die Angriffe auf die AK, unflexible Arbeitgeber, das AK-Zukunftsprogramm und das Versprechen, bei der Regierung nicht lockerzulassen.

Videos

Video: Schulmeister analysiert arbeitsmarktpolitische Vorhaben der Regierung

Der Ökonom Stephan Schulmeister analysiert im Video die arbeitsmarktpolitischen Pläne der Bundesregierung: Streichung von Beschäftigungsbonus und Notstandshilfe, Familienbonus etc. – Stefan Schulmeister analysiert, was hinter den Schlagworten steht und wem die Vorhaben nützen würden, wenn sie wie angekündigt umgesetzt werden.

Themen
Arbeit & Wirtschaft Blog
MENÜ