Warum Österreichs Städte beim Lebensstandard an der EU-Spitze liegen

In Österreich bleibt Großstädter*innen so viel Geld für die „schönen Dinge des Lebens“ wie in keinem anderen Land der EU. Dafür sorgen gute öffentliche Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Verkehr, Bildung und Gesundheit. Trotzdem sinkt aufgrund steigender Mieten auch hierzulande dieser Anteil. Dieser negative Trend sollte mit einem Ausbau des sozialen Wohnbaus bekämpft werden. weiterlesen

Demokratie braucht Jugend

Sozioökonomisch Benachteiligte wenden sich verstärkt vom politischen System ab, ein immer größerer Teil der Bevölkerung ist vom Wahlrecht ausgeschlossen, und junge Menschen fühlen ihre Interessen in dramatischem Ausmaß von der Politik nicht mehr berücksichtigt. weiterlesen

Was bringt die neue 15a-Vereinbarung zu Elementarpädagogik? 

Grundsätzlich nehmen in Österreich Bund und Länder ihre Aufgaben getrennt und unabhängig voneinander wahr. Das führt in vielen Bereichen dazu, dass Zuständigkeiten aufgeteilt sind und das Zusammenwirken vieler Stellen erforderlich, aber nicht immer sachpolitisch hilfreich ist. In 15a-Vereinbarungen (Bund-Länder-Vereinbarungen) können Bund und einzelne oder alle Bundesländer bindende Vereinbarungen über Angelegenheiten ihres jeweiligen Wirkungsbereiches schließen. Der Fleckerlteppich an Verantwortungen und Zuständigkeiten kann mithilfe von 15a Vereinbarungen nicht vollständig gelöst werden, die Verantwortung wird weiter zwischen den politischen Stakeholder:innen hin und her geschoben. Die daraus resultierende Verlangsamung politischen Handelns ist gerade bei den Zukunftsthemen wie Bildung, Pflege oder Umwelt fatal. Im Bereich der Elementarpädagogik ist die Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG wesentlich für Investitionen des Bundes, die an gewisse Bedingungen für die Länder und Gemeinden geknüpft sind – etwa beim Ausbau, der Qualitätsentwicklung und -sicherung in Österreichs Kindergärten. Die bisherige 15a Vereinbarung läuft 2022 aus, der Entwurf der neuen Vereinbarung soll am 20.5.2022 in der Landeshauptleutekonferenz unterzeichnet werden – eine Analyse von Versäumnissen und Chancen. weiterlesen

Betriebsrats-Mitbestimmung: Viele Manager:innen schätzen die Zusammenarbeit

Während der Corona-Pandemie haben Betriebsräte in Unternehmen eine wichtige Rolle bei der Krisenbewältigung übernommen. Sie waren oft Partner bei der Umsetzung von Schutzmaßnahmen und der Einführung der Kurzarbeit und hatten zugleich ihr Ohr bei den Sorgen und Anliegen der Kolleg:innen. Schon vor diesem „Stresstest“ wurden österreichische Manager:innen zur Kooperation mit dem Betriebsrat und zur Situation im Unternehmen befragt. Die Ergebnisse zeigen ein überwiegend positives Bild der Zusammenarbeit. weiterlesen

Psyche im Homeoffice: neue Expertise zu „Risiken und Nebenwirkungen“

Arbeiten im Homeoffice hat sich mit der Corona-Pandemie weit verbreitet. Neben Chancen resultieren aus dieser Arbeitsform aber auch Risiken für unsere psychische Gesundheit. Eine neue Expertise der Universitäten Innsbruck und Graz liefert Informationen, Handlungsansätze sowie Checklisten und zeigt mögliche Gefahren auf. Viel zu wenig bekannt ist jedoch: Arbeitgeber sind gesetzlich verpflichtet, wirksame Maßnahmen zum Schutz vor psychischen Gefahren zu setzen – das gilt auch im Homeoffice. weiterlesen

Armut in Österreich – Sozialstaat federt ab, aber soziale Lage verschärft sich

Statistik Austria hat kürzlich die neuesten Daten zu Armut und Armutsgefährdung in Österreich präsentiert. Die gute Nachricht ist, dass die Zahl der von Armutsgefährdung betroffenen Menschen in Österreich trotz Covid-Krise und Wirtschaftseinbruch nicht stark gestiegen ist. Der Sozialstaat hat die massiven Folgen der Corona-Krise abgefedert und Schlimmeres verhindert. Er ist jedoch nicht „armutsfest“ und muss daher weiter ausgebaut werden, denn viele Menschen sind auf einen starken Sozialstaat angewiesen. weiterlesen

Die AutorInnen

avatar for Heinz StögerHeinz Stöger

Heinz Stöger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (ISW) in Linz und Redakteur der Zeitschrift WISO.

avatar for Wolfgang FronekWolfgang Fronek

Wolfgang Fronek ist Leiter der Bildungsabteilung des Kultur- und Sportvereins der Wiener Berufsschulen (KUS-Netzwerk).

avatar for Martin Gruber-RisakMartin Gruber-Risak

Martin Gruber-Risak ist ao. Universitätsprofessor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien.

avatar for Christine Stelzer-OrthoferChristine Stelzer-Orthofer

Christine Stelzer-Orthofer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Johannes Kepler Universität Linz.

avatar for Olivia JanischOlivia Janisch

Mitglied des Vorstandes des Fachbereichs Eisenbahn der Gewerkschaft vida. Der Fachbereich Eisenbahn in der Gewerkschaft vida vertritt die Interessen aller ArbeitnehmerInnen der österreichischen Eisenbahnverkehrs- und Seilbahnunternehmungen.

avatar for Caroline KrammerCaroline Krammer

Referentin für sozialversicherungsrechtliche und gesundheitspolitische Grundlagenarbeit in der Abteilung Sozialversicherung der Arbeiterkammer Wien

avatar for Elisabeth BeerElisabeth Beer

Elisabeth Beer ist Referentin in der Abteilung EU & Internationales der AK Wien.

avatar for Dominik BernhoferDominik Bernhofer

Dominik Bernhofer ist Ökonom und Leiter der Abteilung Steuerrecht in der AK Wien.

avatar for Michaela SchmidtMichaela Schmidt

Referentin für Konjunktur- und Verteilungspolitik in der Abteilung Wirtschaft der Arbeiterkammer Salzburg.

avatar for Saveta ZovkicSaveta Zovkic

Betriebswirtschaftliche Referentin in der Abteilung Wirtschaftspolitik der Arbeiterkammer Niederösterreich

avatar for Daniel WeberDaniel Weber

Leiter des Interkulturelle Kompetenzzentrums des DGB Bildungswerks Bund in Düsseldorf

avatar for Ingrid MoritzIngrid Moritz

Ingrid Moritz ist Leiterin der Abteilung Frauen-Familie der AK Wien.

avatar for Patrick PoschPatrick Posch

Patrick Posch, MA ist Soziologe bei Research & Data Competence (Wien) mit den Schwerpunkten Mobilitäts- und Umweltforschung sowie Familien- und Arbeitssoziologie.

avatar for Barbara RothmüllerBarbara Rothmüller

Barbara Rothmüller ist Bildungssoziologin und Vorstandsmitglied der Plattform Sexuelle Bildung.

avatar for Sebastian LeitnerSebastian Leitner

Ökonom an Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw, leitner[at]wiiw.ac.at)

avatar for Lukas StrahlhoferLukas Strahlhofer

Referent für Wasserwirtschaft und Naturschutz in der Abteilung Umwelt & Verkehr der AK Wien.

avatar for Carolin ButterweggeCarolin Butterwegge

Carolin Butterwegge ist Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität zu Köln. Kürzlich ist ihr gemeinsam mit Christoph Butterwegge geschriebenes Buch „Kinder der Ungleichheit“ bei Campus erschienen.

avatar for Judith Lengyel-WiesingerJudith Lengyel-Wiesinger

Judith Lengyel-Wiesinger ist Referentin in der Gruppe Berichtswesen, Strategie und Kommunikation der Magistratsabteilung Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht der Stadt Wien.

Über diesen Blog

Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

A&W Blog leuchtet Hintergründe aus und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Dabei beziehen wir klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen.

Facebook

Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog17 hours ago
Österreichs Großstädte liegen beim Lebensstandard an der EU-Spitze. Nirgendwo sonst bleibt den Menschen so viel Geld für die „schönen Dinge des Lebens“ (z. B. Urlaub, Gastronomie, Kultur) wie hier. Hauptverantwortlich dafür sind gute öffentliche Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Verkehr, Bildung und Gesundheit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Mario Holzner: https://awblog.at/oesterreichs-staedte-beim-lebensstandard-an-eu-spitze/
Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog2 days ago
Die Jugend weiß, was sie will und braucht. Auf der 177. Vollversammlung der Arbeiterkammer Wien, unter dem Titel „Jugend verdient Respekt“, bekam sie eine Stimme. Das Arbeit&Wirtschaft Magazin berichtet.
Themen
MENÜ