Der Selbstbetrug der Mittelschicht – wir verlosen vier Exemplare von „Hurra, wir dürfen zahlen“

Teilnehmen per E-Mail und ein Exemplar gewinnen! Einsendeschluss ist der 26.Oktober 2018.

Wir verlosen vier Ausgaben des Buches „Hurra, wir dürfen zahlen – Der Selbstbetrug der Mittelschicht“ von Ulrike Herrmann. Mitmachen kannst du ganz einfach, per E-Mail – für Details zur Teilnahme, hier weiterlesen.

Teilnahme

Einfach ein kurzes E-Mail mit Name und Postadresse an blog@arbeit-wirtschaft.at mit dem Betreff „Selbstbetrug der Mittelschicht“ schicken. Unter allen eingelangten E-Mails werden vier Exemplare verlost. Die GewinnerInnen werden per E-Mail verständigt (Einsendeschluss ist der 26.Oktober 2018).

Das Buch

Die deutsche Mittelschicht schrumpft. Gleichzeitig werden Reiche immer reicher. Aber: Der Protest bleibt aus. Stattdessen betreiben HandwerkerInnen, BeamtInnen und Angestellte sogar noch ihren eigenen Abstieg, indem sie klaglos zulassen, dass die sogenannten Eliten immer weniger Steuern zahlen. Wie kann das sein? Die Antwort: Die Mittelschicht sieht sich selbst als Elite – ein teurer Irrtum. (Klappentext)

Die Autorin

Ulrike Herrmann, Jahrgang 1964, ist Wirtschaftskorrespondentin der Tageszeitung taz. Sie ist ausgebildete Bankkauffrau, hat Geschichte und Philosophie studiert und war anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Körber-Stiftung sowie Pressesprecherin der Hamburger Gleichstellungssenatorin Krista Sager. Ulrike Herrmann ist ein typisches Mittelschichtskind.

Das Buch ist auch hier günstig zu erwerben.

Themen
Arbeit & Wirtschaft Blog
MENÜ