Über Vermögen, deren Verteilung und exzessiven Reichtum: Wir verlosen 3 Exemplare des Buches „Überreichtum“.

Zur Vermögensforschung hat in Österreich kaum jemand so viel beigetragen wie der Wirtschaftswissenschafter, Psychotherapeut und Autor (u. a. für diesen Blog) Martin Schürz. Sein neues Buch „Überreichtum“ geht weit über die statistische Darstellung der Verteilung der Vermögen hinaus. Es zeigt die mit exzessivem Reichtum verbundenen Gefahren für Demokratie und politische Gleichheit und analysiert Rechtfertigungsstrategien für den Überreichtum weniger bei gleichzeitiger Armut so vieler. Wir verlosen drei Exemplare des Buchs. Teilnehmen geht ganz einfach per E-Mail, Einsendeschluss ist der 10. November 2019.

Das Buch

Während über die Armen jedes Detail ihrer ökonomischen Verhältnisse amtsbekannt ist, interessierten sich Politik und Wissenschaft über Jahrzehnte nicht für die Verhältnisse der Reichen. Das änderte sich mit den HFCS-Untersuchungen der europäischen Zentralbanken, die in Österreich von Martin Schürz geleitet wurden. Im Buch widmet er sich nun der Frage, was exzessiver Reichtum einiger weniger bei gleichzeitiger Armut so vieler für Gesellschaft und Demokratie bedeutet. Sein transdisziplinärer Zugang als Ökonom, Philosoph und Psychoanalytiker bringt einen innovativen Blick auf die unterschiedlichen Dimensionen des Reichtums.

Was folgt daraus für die Politik? Eine bescheidene Vermögenssteuer, wie sie heute meist zaghaft als politische Forderung erhoben wird, ist nicht hinreichend. Denn die Eigentumsverhältnisse sind entglitten, und dies bedarf nicht nur eines bescheidenen Beitrags der Superreichen, sondern einer demokratischen Grenzsetzung. Damit ist es notwendig, aufs Neue die Eigentumsfrage zu stellen.

Die Verlosung

Wir verlosen drei Ausgaben des Buchs „Überreichtum“. Teilnehmen geht ganz leicht: Einfach ein E-Mail mit dem Betreff „Überreichtum“ und der Angabe des Namens und der Postadresse an blog@arbeit-wirtschaft.at schicken. Die GewinnerInnen werden per E-Mail verständigt. Einsendeschluss ist der 10. November 2019.

 

Eine Buchpräsentation mit Martin Schürz und anschließender Diskussion findet am 11. November 2019 von 17 bis 19 Uhr in der AK Wien, Plößlgasse 2, 6. Stock, 1040 Wien, statt. Anmeldung bitte hier.

 

Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 4.0

Dieser Textbeitrag ist unter einer Creative-Commons-Lizenz vom Typ  Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International zugänglich. Um eine Kopie dieser Lizenz einzusehen, konsultieren Sie http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ Weitere Informationen auch hier: https://awblog.at/ueberdiesenblog/open-access-zielsetzung-und-verwendung/

 

Themen
MENÜ