„Der Weg zur Prosperität“ – Wir verlosen 3 Ausgaben des Buches von Stephan Schulmeister

Stephan Schulmeisters neues Buch ist ein Frontalangriff auf die neoliberale Weltsicht. Auf gut 400 Seiten beschreibt er, wie die Empfehlungen der herrschenden Wirtschaftswissenschaft die Krise vertieft und noch mehr Menschen in Arbeitslosigkeit, Armut und Not gestürzt haben. Natürlich liefert Schulmeister auch Vorschläge, wie Prosperität und soziale Sicherheit in Europa tatsächlich erreicht werden könnten. Drei Ausgaben seines Buches gibt es nun hier zu gewinnen!

Stephan Schulmeister gilt als Querdenker unter den österreichischen ÖkonomInnen. Im Zentrum seiner Kritik steht die neoliberale Mainstream-Ökonomie, die er für Armut, Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und schließlich den politischen Rechtsruck in Europa mitverantwortlich macht. Viele Entwicklungen, wie die Entfesselung der Finanzmärkte, die rigorose Sparpolitik oder die Lockerung des ArbeitnehmerInnenschutzes sieht Schulmeister durch die neoliberale Theorie legitimiert und aktiv vorangetrieben. Der Ökonom zieht eine verheerende Bilanz des Neoliberalismus, den er als „erfolgreichstes Projekt der Gegenaufklärung und der Selbst-Entmündigung der Politik“ sieht, und stellt dem die Grundzüge einer „menschengerechten Wirtschaftstheorie“ gegenüber, die zu neuer Prosperität führen könnte.

Wir verlosen drei Ausgaben des Buches „Der Weg zur Prosperität“ von Stephan Schulmeister.

Teilnahme

Einfach ein kurzes E-Mail mit Name und Postadresse an blog@arbeit-wirtschaft.at mit dem Betreff „Prosperität“ schicken. Unter allen eingelangten E-Mails werden drei Exemplare verlost. Die GewinnerInnen werden auf dem Postweg verständigt (Einsendeschluss ist der 30. Juni 2018).

Themen
Arbeit & Wirtschaft Blog
MENÜ