Wie es euch gefällt – Umfrageergebnisse

Vor einigen Wochen haben wir unsere Leserinnen und Leser per Online-Umfrage um Feedback zu unserer bisherigen Arbeit gebeten. Wir wollten wissen, was euch am A&W Blog gefällt und wo ihr Verbesserungsbedarf seht. Bekommen haben wir viel Lob, aber auch konstruktive Kritik. Im Folgenden die wichtigsten Ergebnisse. Wir werden daran arbeiten – versprochen.

Um ein besseres Gefühl für die Interessen unserer Leserschaft zu bekommen, haben wir Im Zeitraum von 27.10. – 13.11.2015 eine Online-Befragung durchgeführt. Die wichtigsten Erkenntnisse daraus für uns:  

Regelmäßige Kernleserschaft

Fast die Hälfte der TeilnehmerInnen gibt an uns sehr regelmäßig, also mehrmals die Woche oder täglich,  zu lesen.

Der Nutzen des A&W Blog

Die große Mehrheit der Befragten gibt  an, den A&W Blog vor allem als Informationsquelle zu aktuellen Themen zu nutzen. Außerdem schätzen die LeserInnen, dass der Blog Grundlagen für die Auseinandersetzung mit wichtigen Themen (76%) und starke Argumente (79%) liefert sowie Hintergründe beleuchtet, die man in anderen Medien oft nicht findet (77%). Auch dem Anspruch neue Perspektiven (77%) für die Gestaltung von Arbeit und Wirtschaft zu liefern, scheint der Blog gerecht zu werden. Und: Er bezieht in den Augen der LeserInnen klar Position. Das finden 77%.

Luft nach oben: Bei der verständlichen Aufbereitung

Eine verständliche Aufbereitung der oft wissenschaftlichen Inhalte des Blogs ist unseren Lesern und Leserinnen sehr wichtig  – 76% wünschen sich das. Allerdings finden nur  40%, dass uns das bisher schon sehr gut gelingt.

Mehr Formate, neue Schwerpunkte

Grafiken, Videos und Veranstaltungshinweise – die LeserInnen hätten den Blog gerne noch vielfältiger. Auch thematisch gibt es einen Wunsch nach neuen Schwerpunkten. Gewünscht wird die verstärkte Aufarbeitung europäischer Themen – vor allem aus gewerkschaftlicher Perspektive. Auf der anderen Seite sind nationale und regionale Themen (wie Staatsfinanzen oder Stadtentwicklung) gefragt. Und: Sozialpolitische Themen wie Armut, Pensionen oder Arbeitsrecht sollen noch öfter am Blog behandelt werden.

Wer seid ihr?

Nun, genau wissen wir das natürlich immer noch nicht. An der Umfrage haben etwas mehr Männer (54%) als Frauen teilgenommen. Bei den Berufsgruppen freuen wir uns über eine bunte Mischung: Angestellte, Lehrende, PensionsitInnen, WissenschafterInnen, Studierende, ArbeiterInnen, Betriebsräte und Selbstständige – es scheint als wäre für Viele etwas dabei.

Fazit

Wir bedanken uns im Namen unserer Autoren und Autorinnen für die Blumen und vielen freundlichen Kommentare, die uns im Zuge der Umfrage erreicht haben. Das motiviert für die künftige Arbeit.

Gleichzeitig sehen wir: Da geht noch was! Wir nehmen Anregungen und Kritik auf und werden auch 2016 das machen, was wir offenbar am besten können: Hintergründe liefern, die man sonst nirgends findet. Denn gute Argumente gehören bekanntlich allen.

Eure A&W Blog Redaktion.