Lebensqualität in der Langzeitpflege – nicht ohne eine verbesserte Arbeitsqualität?!

Arbeitsbedingungen nehmen in allen Branchen starken Einfluss auf die Gesundheit von Mitarbeitenden. Im Pflege- und Gesundheitsbereich wirken sie sich zusätzlich indirekt auf die Pflege- und Betreuungsqualität der NutzerInnen aus. Nicht erst durch die Covid-Pandemie stieg die Arbeitsbelastung in der Pflege. Der Ruf nach einer echten Pflegereform, die unter anderem die Arbeitsbedingungen verbessert, wurde immer lauter. Der Beitrag skizziert Zusammenhänge zwischen Arbeits- und Pflegequalität und liefert eine erste Einschätzung, ob die am 12. Mai präsentierte Pflegereform hier konkrete Antworten bietet. weiterlesen

Raus aus der Care-Krise: was jetzt zu tun ist

Die Corona-Pandemie hat die schon länger bestehenden Krisentendenzen in der Pflege und im Gesundheits- und Sozialwesen aufgezeigt wie auch verschärft. Aber auch im Bereich familiärer Sorgebeziehungen ließ die Pandemie die tiefgreifenden Überlastungen ungleich verteilter Verantwortung erkennen. Dieser Beitrag geht den Ursachen einer sich zuspitzenden Care-Krise auf den Grund und lotet Wegweiser für einen nachhaltigen Umbau gesellschaftlicher Care-Strukturen aus. weiterlesen

Pflegereform gut organisiert: Die Lösung liegt so nah

Der Pflegebedarf in Österreich steigt, das Personal ist schon jetzt überlastet. Bei der seit vielen Jahren angestrebten Neugestaltung der Langzeitpflege sind nach wie vor zentrale Fragen ungelöst: Wie kann der Personalbedarf gedeckt werden? Wie kann der notwendige Ausbau von Pflegedienstleistungen finanziert werden? Das Resultat: ein veritabler Reformstau. Die wachsende Versorgungskrise erfordert viele, rasch zu ergreifende Maßnahmen. Der Schlüssel zum Erfolg ist der Pflegefonds als bundeseinheitliches Steuerungs- und Finanzierungswerkzeug. weiterlesen

Drei Schritte zu einer guten Pflege 4.0

Schon die schwarz/türkis-blaue Bundesregierung hat sich in ihrem „Masterplan Pflege“ die Digitalisierung der Pflegearbeit zum Ziel gesetzt, um der Pflegekrise entgegenzuwirken. Das aktuelle Regierungsprogramm von Schwarz/Türkis-Grün setzt stattdessen „Arbeitsalltagserleichterung durch Digitalisierung“ auf die pflegepolitische Agenda. Digitalisierung allein ist allerdings noch kein Garant für eine gute Pflege. Drei Schritte müssen erfolgen, wenn Digitalisierung tatsächlich den Pflegealltag erleichtern soll. weiterlesen

Was wirklich zählt: Pflegequalität sichtbar machen!

„When I get older, losing my hair…“ Anders als in diesem bekannten Song der Beatles denken die meisten Menschen in jungen Jahren nicht daran, wer sie im Fall von Gebrechlichkeit oder Pflegebedürftigkeit versorgen wird. Die Frage danach, was das Kernziel von Pflege und Betreuung ist, rückt vor diesem Hintergrund ebenfalls in weite Ferne. Und doch geht es letztendlich darum, wie wir leben wollen, auch wenn Körper und Geist nicht mehr vollständig „funktionieren“. Sich im Freien bewegen können, den Weg bis zur Stammtisch-Runde schaffen, beim Geburtstag der Enkelkinder dabei sein können. Das überholte Verständnis von „warm, satt, sauber“ sollte keine sozialpolitische Zielsetzung mehr sein. Es geht vielmehr um Beziehungsaufbau, Vertrauensbildung und Kommunikation. Hier braucht es allerdings ein klares Ja von politischer Seite, um das, was wirklich zählt, auch mit Daten abbilden und sichtbar machen zu können. weiterlesen
Themen
MENÜ