Wir meinen Millionäre: aber wer ist das?

Michael Ertl analysiert Millionärshaushalte und zeigt, dass das tatsächliche mit dem von einer Reicheninitiative dargestellten Bild praktisch nichts gemeinsam hat. Nicht die Jungfamilien mit Einfamilienhaus und kleinem Familienbetriebe ist charakteristisch für den idealtypischen Millionärshaushalt, sondern große Unternehmensbeteiligungen bzw. erkleckliche Erbschaften. Eine Besteuerung der Nettovermögen über 1 Mio Euro würde nicht die Mittelschicht, sondern nur die oberen 5% treffen. weiterlesen
Themen
MENÜ