Integration statt Separation. Die Beschulung von Flüchtlingskindern und -jugendlichen

„Flüchtlingsklassen, Ausländerklassen, Deutschklassen, Ghetto-Klassen“. Viele Bezeichnungen kursieren in der politischen Debatte um die separate Beschulung von Kindern mit mangelnden Deutschkenntnissen – insbesondere seit den Fluchtbewegungen ab 2015. Trotz bestehender Formen separater Beschulung sprechen bildungswissenschaftliche Empfehlungen für rasche (teil-)integrative Beschulungslösungen. weiterlesen

Was sich MigrantInnen in Wien bei Pflege und Betreuung wünschen

Alle BürgerInnen sollen den gleichen Zugang zu Pflege und Betreuungsangeboten haben. Das ist ein wesentliches Ziel inklusiver Sozialpolitik. Interne Analysen des Fonds Soziales Wien (FSW) haben aber gezeigt, dass WienerInnen mit ausländischer Herkunft diese unterdurchschnittlich oft in Anspruch nehmen. Aufgrund dieser Erkenntnis wurden im Rahmen einer aktuellen Studie MigrantInnen zun Thema befragt. Die Studienergebnisse bestätigen inklusive Ansätze in der Pflege- und Betreuungspolitik und zeigen zudem Handlungsoptionen auf. weiterlesen

Mehrsprachigkeit wertschätzen, fördern und honorieren!

Dass Sprachkenntnisse eine wichtige Kompetenz auf dem Arbeitsmarkt sind, mag ja mittlerweile niemand mehr bezweifeln. Sprachkompetenzen dürfen aber nicht auf Deutschkenntnisse reduziert werden, weil das Beherrschen weiterer Sprachen ebenso wichtig ist. Häufig werden Menschen mit Migrationserfahrung in erster Linie an ihren Deutschkenntnissen gemessen, wobei ihre weiteren sprachlichen Kompetenzen wenig beachtet werden. Tatsache ist aber, dass es für Unternehmen mit MitarbeiterInnen ohne Fremdsprachenkenntnisse kaum möglich ist, auf den internationalen Märkten Fuß zu fassen. weiterlesen
Themen
MENÜ