Wettbewerbsfähigkeit durch Lohnzurückhaltung?

Internationale Wettbewerbsfähigkeit, Exportüberschüsse und Freihandel gelten fälschlicherweise als Synonyme für „gute“ Wirtschaftspolitik, obwohl sie zu höherer Arbeitslosigkeit und letztlich politischer Instabilität beitragen. Der Grund ist, dass sich eine nach außenorientierte Wettbewerbspolitik zu sehr auf den relativ kleinen Exportsektor konzentriert und gleichzeitig die größeren heimischen Sektoren vernachlässigt. weiterlesen
Themen
MENÜ