Die Risiken im Schatten des Systems

Mit der im Jahr 2007 einsetzenden Finanzkrise erlangten Schattenbanken erstmals traurige Berühmtheit. Der Ausbruch der Krise offenbarte einer breiteren Öffentlichkeit, dass sich über die letzten Jahrzehnte hinweg bankenähnliche Finanzinstitutionen und innovative Finanzprodukte „im Schatten“ des traditionellen Bankensystems als essentieller Bestandteil des globalen Finanzsystems etabliert hatten. Geringe bis fehlende Regulierungen und mangelhafte Aufsicht durch Behörden mündeten letztlich in gestiegener finanzieller Fragilität und der Anhäufung systemischer Risiken. Diese entluden sich schließlich in der Krise und bestehen aufgrund der bisher mangelnden Reformen nach wie vor im Finanzsystem fort.

(mehr …)