Betriebliche Rahmenbedingungen und Vereinbarkeit – ein Widerspruch in sich?

Die Vereinbarkeit von Beruf und Kinderbetreuung ist nach wie vor eine große Herausforderung, die trotz des Trends in Richtung aktiver Vaterschaft, Papamonate und leichter Erhöhung des Männeranteils an der Elternkarenz, noch immer vorwiegend Frauen betrifft bzw. Frauen eher ermöglicht wird. In einer Studie von L&R Sozialforschung im Auftrag der AK Wien zeigen sich nun die tatsächlichen institutionellen und vor allem betrieblichen Rahmenbedingungen, mit denen berufstätige Eltern konfrontiert sind: Eine (fehlende) Vereinbarkeitsunterstützung auf betrieblicher Ebene, geschlechtsspezifische intrapartnerschaftliche Einkommens- und Arbeitsteilung sowie begrenzte institutionelle Kinderbetreuungsmöglichkeiten – drei Seiten derselben Medaille.

(mehr …)

Neue Arbeitswelt – My office is where I am! oder: Anywhere you are, you have to work

Das „neue Arbeiten“ ist in aller Munde: von Microsoft in einer eigenen Publikation gepriesen, im neuen Microsoft Büro in Wien, zahlreichen Co-working-Spaces und unzähligen Betrieben in Österreich bereits gelebt, von der Politik thematisiert. Doch was bedeutet „neues Arbeiten“ und wird es die Arbeitswelt, wie von den Proponenten behauptet, tatsächlich verbessern?

(mehr …)