AK-Unternehmensmonitor: Der jährliche Blick in die Welt der Bilanzen

Wenn man den Botschaften der Unternehmerverbände und ihren gebetsmühlenartigen Predigten Glauben schenkt, dann ist es wahrlich schlecht um das Unternehmertum in Österreich bestellt. Der Eigentümer – eigentlich der Inbegriff des Barmherzigen Samariters – kämpft mit der Konjunktur, schafft trotzdem Arbeitsplätze, zahlt horrende Steuern, nimmt ein hohes Risiko in Kauf und wird bestenfalls mit mickrigen Renditen abgespeist. Keine Frage, die Finanz- und Wirtschaftskrise und die darauffolgende Austeritätspolitik sowie die fragile Konjunktur hinterlassen in den Unternehmen ihre Spuren. Allerdings geht’s den heimischen Betrieben wirklich so schlecht, dass sie nichts zu verteilen haben? Die Arbeiterkammer wirft in ihrem kürzlich veröffentlichten Unternehmensmonitor einen Blick hinter die Kulissen der Unternehmenswelt, konkret in die Bilanzen von rund 1.500 österreichischen Unternehmen…

(mehr …)