Lobbying auf EU-Ebene: Auf wen hört die Europäische Kommission?

Lange Zeit war auf EU-Ebene festzustellen, dass sich Politiker*innen häufig an den Interessen von Konzernvertreter*innen orientieren, während Nichtregierungsorganisationen und Arbeitnehmer*innenvertretungen das Nachsehen haben. Erstmals seit vielen Jahren ist hier jedoch eine Änderung zu beobachten. Zusammenhängen könnte dies mit den zahlreichen Krisen, die die EU in den letzten Jahren erlebte, die nun in einer Pandemie und einer veritablen Klimakrise gipfelt. weiterlesen

MieterInnennöte in Corona-Zeiten

Die Arbeitslosigkeit ist massiv gestiegen. Mehr als eine halbe Million Menschen ist beschäftigungslos. Zudem sind Hunderttausende in Kurzarbeit. Diese Menschen und ihre Familien müssen mit viel weniger Geld auskommen. Die Mieten steigen hingegen weiter. Unter anderem ist zu befürchten, dass heuer doppelt so viele Haushalte delogiert werden als letztes Jahr. Daher sind Entlastungsmaßnahmen für MieterInnen erforderlich. weiterlesen

Warum Gemeinden noch ein Corona-Hilfspaket brauchen

Die laufenden Einnahmen der Gemeinden sind 2020 um rund 10 Prozent eingebrochen und werden noch lange unter Plan bleiben. Damit sind deutliche Risiken in Bezug auf die Daseinsvorsorge, auf Zukunftsinvestitionen und auch auf das Gelingen der Bewältigung der Wirtschafts- und Arbeitsmarktkrise verbunden. Die bisherige Unterstützung hilft für den Moment. Allerdings braucht es noch mehr, um das Leistungsangebot der Gemeinden mittel- und langfristig zu sichern. weiterlesen

Digitaler Wandel darf nicht zu digitaler Krise werden

Die COVID-19-Krise hat der Digitalisierung der Arbeitswelt einen Schub gegeben. In Österreich arbeitet jede bzw. jeder Fünfte in der Krise erstmals im Homeoffice. Viele Organisationen mussten ihre Prozesse rasant umstellen. Arbeiten auf/in der „Cloud“ ist nicht mehr Science-Fiction, sondern für viele mittlerweile Arbeitsalltag. Auch bei Tätigkeiten, die normalerweise keine Arbeit am Computer erfordern (z. B. im Sozialbereich) erfolgen administrative Schritte wie Zeiterfassung oder Urlaubsanträge nun auf digitalem Weg. Damit kann der Arbeitsalltag für viele zwar einigermaßen aufrechterhalten werden, diese Entwicklungen schaffen aber auch neue Hürden. Damit Digitalisierung eine positive Rolle als Treiberin des Strukturwandels in Arbeit und Wirtschaft einnehmen kann, braucht es politische Debatten und den Willen zur Gestaltung. weiterlesen

Die AutorInnen

avatar for Özlem OnaranÖzlem Onaran

Professorin für Ökonomie auf der University of Greenwich und Direktoin des Greenwich Political Economy Research Centre. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Ungleichheit, lohngetriebenes Wachstum, Beschäftigung, Globalisierung, Gender und Krisen.

avatar for Edeltraud HaselsteinerEdeltraud Haselsteiner

Edeltraud Haselsteiner ist Projektleiterin und Forscherin bei URBANITY - Architektur, Kunst, Kultur und Sprache mit den Schwerpunkten Gender und Raum.

avatar for Felix SyrovatkaFelix Syrovatka

Felix Syrovatka promoviert an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen zur Transformation der europäischen Arbeitsmarktpolitik in der Krise. Er ist Redakteur der Zeitschrift PROKLA. Zuletzt erschien sein Buch „Die Reformpolitik Frankreichs in der Krise“ bei SpringerVS.

avatar for Philipp MolitorPhilipp Molitor

Philipp Molitor ist Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Wien.

avatar for Markus EllmerMarkus Ellmer

Markus Ellmer arbeitet am Institut für Soziologie, Abteilung Wirtschafts- und Organisationssoziologie an der JKU Linz. Seine Themenschwerpunkte sind digitale, entgrenzte Arbeitsformen und digitale Ökonomie.

avatar for Vera GlassnerVera Glassner

Vera Glassner ist Referentin für vergleichende Arbeitsbeziehungen und Geschlechterungleichheiten in der Arbeitswelt, Arbeiterkammer Wien sowie Lektorin an der Universität Wien.

avatar for Hannah QuinzHannah Quinz

Hannah Quinz, MA ist Universitätsassistentin und Dissertantin im Bereich Arbeitssoziologie und soziale Ungleichheit am Institut für Soziologie der Universität Wien.

avatar for Dieter PennerstorferDieter Pennerstorfer

Dieter Pennerstorfer ist Assistenzprofessor am Institut für Volkswirtschaftslehre an der Johannes Kepler Universität Linz. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit angewandten industrieökonomischen Fragestellungen, insbesondere zu Märkten, wo regionale bzw. räumliche Aspekte von Bedeutung sind.

avatar for Gabriele BischoffGabriele Bischoff

Präsidentin der Arbeitnehmergruppe im Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA)

avatar for Susanne PernickaSusanne Pernicka

Susanne Pernicka ist Universitätsprofessorin an der JKU Linz und Mitglied des Arbeitskreises Sozialpartnerschaft, ein interdisziplinäres Netzwerk zur Erforschung sozialpartnerschaftlicher Strukturen, Praktiken und Kulturen in Österreich.

avatar for Wolfgang KowalskyWolfgang Kowalsky

Referent beim Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) in Brüssel

avatar for Erik TürkErik Türk

Referent für Sozialstaatsangelegenheiten, Alterssicherung und Sozialstaatsfinanzierung in der Abteilung Sozialpolitik der AK Wien

avatar for Daniel SchönherrDaniel Schönherr

Daniel Schönherr ist Sozialwissenschafter bei SORA. Forschungsschwerpunkte sind u. a. Arbeitszufriedenheit, Qualität von Arbeit, Bildungs- und Berufsverläufen sowie Arbeitslosigkeit.

avatar for Trude HauseggerTrude Hausegger

Geschäftsführende Gesellschafterin der Prospect Unternehmensberatung (www.prospectgmbh.at), Arbeitsmarktexpertin

avatar for Julia FreidlJulia Freidl

Julia Freidl ist politische Referentin der EU-Abgeordneten Evelyn Regner, Europäisches Parlament.

avatar for Dagmar AndreeDagmar Andree

Leiterin der Abteilung Arbeitsbedingungen in der AK Oberösterreich

avatar for Mehrdad PayandehMehrdad Payandeh

Mehrdad Payandeh ist Vorsitzender des DGB-Bezirks Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt.

Über diesen Blog

Hintergründe, Argumente & Fakten zu aktuellen Debatten

A&W Blog leuchtet Hintergründe aus und hält mit Fakten dem Mainstream kritisch gegen. Dabei beziehen wir klar Position: Auf Seiten der arbeitenden Menschen.

Facebook

Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog23 hours ago
Lange Zeit war auf EU-Ebene festzustellen, dass sich PolitikerInnen häufig an den Interessen von Konzernen orientieren, während Nichtregierungsorganisationen und ArbeitnehmerInnenvertretungen das Nachsehen haben. Erstmals seit vielen Jahren ist nun eine Änderung zu beobachten: https://awblog.at/lobbying-auf-eu-ebene/
Arbeit&Wirtschaft Blog
Arbeit&Wirtschaft Blog2 days ago
Hunderttausende Menschen sind arbeitslos oder in Kurzarbeit und müssen mit viel weniger Geld auskommen. Die Mieten steigen zT weiter. Es ist mit doppelt so vielen Delogierungen wie letztes Jahr zu rechnen. Was es jetzt braucht ist ein Hilfsfonds für Menschen mit Zahlungsschwierigkeiten, argumentiert Lukas Tockner am Blog: https://awblog.at/mieterinnennoete-in-coronazeiten/
Themen
MENÜ